Vorbereitungsklasse

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“  (Zitat: Ludwig Wittgenstein, Philosoph)

Die Vorbereitungsklasse (VKL) der Grundschule unterstützt Schülerinnen und Schüler, die ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen an unsere Schule kommen. Ziel ist die Vermittlung grundlegender Deutschkenntnisse, um am Regelunterricht der Klasse teilnehmen zu können.

Unterricht in der Vorbereitungsklasse der Grundschule

Dies beinhaltet das Erlernen der deutschen Sprache in Wort und Schrift. Zunächst erlernen die Kinder den Bereich der Alltagskommunikation durch vielfältige Spracherfahrungen in verschiedenen Sprechanlässen. Im Mittelpunkt steht anfangs auch die Alphabetisierung, damit die Schülerinnen und Schüler das Lesen und Schreiben erlernen. Sukzessive werden Wortschatz, Satzbau, Orthographie, Ausdrucksfähigkeit und Leseverständnis geschult.

Neben einer sprachlichen Integration ist auch eine soziale und kulturelle Integration von Bedeutung. Deshalb ist uns der Erwerb von Alltagskompetenzen, sozialen Kompetenzen und die Vermittlung demokratischer Werte ebenso wichtig. Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern, Schülerinnen und Schülern ist uns dabei ein besonderes Anliegen.

Die VKL-Schülerinnen und Schüler der Bachschloss-Schule sind „teilintegriert“ in den Regelklassen, das heißt sie nehmen am Unterricht der jeweiligen Klassen teil und besuchen stundenweise den Vorbereitungsunterricht, welcher nach Lernstand des jeweiligen Kindes entsprechend in der Stundenanzahl variieren kann. Dies geschieht in enger Absprache und im ständigen Austausch mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer. Mit Zuwachs der Sprachkompetenz verringert sich die Stundenzahl in der Vorbereitungsklasse und die Teilnahme am Regelunterricht erhöht sich.

Es ist uns wichtig, dass die Kinder so früh wie möglich Anschluss in der Regelklasse finden und dadurch Freundschaften entstehen, wodurch das Sprachniveau ebenfalls gefördert wird. Ebenso sollen die Schülerinnen und Schüler den Unterrichtsalltag der Klasse sowie das Gefühl der Klassengemeinschaft miterleben, um sich dabei unkompliziert integrieren können.

Die Schülerinnen und Schüler werden von speziell fortgebildeten Lehrern individuell und ihrem Leistungsstand entsprechend in Kleingruppen unterrichtet. Dies geschieht in einer vorbereiteten Lernumgebung mit entsprechendem Unterrichtsmaterial.

Der Vorbereitungsunterricht ist stets geprägt von einem respektvollen Miteinander und methodisch-didaktisch ansprechend gestaltet. An der Bachschloss-Schule pflegt man gleichzeitig eine verlässliche Willkommenskultur für neu Angekommene und geht auf spezielle Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen ein. Dabei vermitteln alle am Schulleben Beteiligten eine positive Haltung zum Zweitspracherwerb.